+49 (0) 6533 - 3502 Mo. - Fr. 08:30 - 13:30, 14:30 - 18:00 Uhr
Reisesuche öffnen

Reisesuche

 
von 180 bis 3390

KATALOGE

REISEGUTSCHEINE

   

Der Norden Griechenlands – auf den Spuren des Apostel Paulus

Ein Reisebericht

In den Norden Griechenland zu fliegen ist einfach. Nach drei Stunden landet man in Thessaloniki und beginnt sich zu orientieren. Mit dem Bus ist es eine spannende, bereichernde und erlebnisorientierte Anreise. Eine Anreise den Reisegast erleben lässt, wohin er sich begibt. Über die Alpen und in die Hälfte des italienischen Stiefels. Mit dem Schiff quer durch die Adria nach Süden und von Igoumenitsa über das Pindosgebirge in Richtung Ägäis. Eine faszinierende Anreise mit vielen Besichtigungen und Stopps. Südtirol, der Gardasee, Verona, Ravenna und das Königsgrab des mazedonischen Königs Phillip II., des Vaters von Alexander dem Großen waren die wichtigsten Stationen der viertägigen Hinreise.

Vor Ort waren wir auf dem mittleren Finger der Halbinsel Chalkidiki, Sithonia in einer tollen Hotelanlage direkt am Meer untergebracht. Ein idealer Ausgangsort um sich auf die Spuren des Apostel Paulus zu begeben und am Abend noch eine Runde Entspannung im Meer zu genießen. Paulus hat über den Norden Griechenlands den christlichen Glauben nach Europa gebracht. Im Hafen von Kavala betrat er zum ersten Mal europäischen Boden und ein paar Kilometer landeinwärts bekehrte er in Philippi die erste Gemeinde zum christlichen Glauben.

Die Taufstelle der Lydia, der ersten Frau, die Paulus in Europe taufte, ist ein beeindruckender Ort der Begegnung mit dem Glauben. Den Berg Athos umrundeten wir mit einer Schiffstour, als Zeugnis des heutigen Glaubenslebens in der Region. Nea Fokea mit der Pauluskapelle und ihrer Legende, Thessaloniki und die Ausgrabungen von Olynth waren weitere Stationen. Auch die Rückreise machte wieder Halt an wichtigen Orten. Kalambaka mit den im "Himmel hängenden" Meteora Klöstern und die Stadt Ioanina mit ihrer arabischen Vergangenheit beindruckten. Letzter Höhepunkt der Rückreise war dann noch die fahrt über den Gotthardpass anstatt durch den Tunnel. Auf der Höhe des Alpenhauptkamms auf den Spuren einen bereits in der Antike bekannten Alpenübergangs.

Eine Reise, die bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen tiefe Spuren hinterlassen hat.

powered by Easytourist
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk